Letzter Einsatz:   23.11.2017 - 02:08 - LAUBE - Paffrather Str. - Brennt Laube

Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Köln Dellbrück

 


21.11.2017

Menschenrettung über Drehleiter

Köln - Kellerbrand in der Innenstadt fordert die Kölner Feuerwehr am Nachmittag

Am heutigen Dienstagnachmittag wurde die Leitstelle der Feuerwehr Köln um 15:20 Uhr über einen Brand in der Bremer Straße, Neustadt Nord durch mehrere Notrufe in Kenntnis gesetzt. Der zuständige Löschzug der Feuerwache Innenstadt war bereits wenige Minuten nach Alarmierung am Einsatzort.

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde aufgrund zahlreicher Notrufe, welche auch von eingeschlossenen Menschen im Haus berichteten, die Alarmstufe erhöht, so dass ein weiterer Löschzug und zahlreiche Fahrzeuge des Rettungsdienstes zur Einsatzstelle entsandt wurden.

Vor Ort stellten die ersteintreffenden Einsatzkräfte einen ausgedehnten Kellerbrand in einem 6-geschossigem Wohngebäude mit ausgebautem Dachgeschoss fest. Flammen schlugen bereits über einen Lichtschacht aus dem Keller an der Fassade empor. Hinter dem sich an der Fassade des Wohnhauses ausbreitendem Rauch konnten mehrere Bewohner erkannt werden, welche umgehend über eine Drehleiter von der Feuerwehr gerettet werden konnten. Insgesamt waren dies fünf Personen.


Weiterlesen » (Quelle www.stadt-koeln.de)




13.11.2017

Brennende Straßenbahn und Wohnungsbrand im Kölner Süden

Köln - Am Montag, 13. November 2017, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst gegen 16:46 Uhr zu einer brennenden Straßenbahn Ecke Luxemburger Straße und Neuenhöfer Allee gerufen. Ein überhitztes Kunststoffbauteil der Bahn war unter erheblicher Rauchentwicklung in Brand geraten. Alle Fahrgäste konnten die Bahn rechtzeitig verlassen, so dass keiner verletzt wurde. Der Brand war rasch gelöscht. Erheblich war die Verkehrsbehinderung, da während der Löscharbeiten die Luxemburger Straße stadtauswärts zeitweise gesperrt werden musste.

Weiterlesen » (Quelle www.stadt-koeln.de)




10.11.2017

Internistischer Notfallpatient durch ausgelösten Heimrauchmelder gerettet

Köln - ufgrund eines ausgelösten Heimrauchmelders alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr Köln Einsatzkräfte des Brandschutzes und des Rettungsdienstes zu einer Wohnung nach Mülheim. Die ersten Kräfte trafen in weniger als 5 Minuten nach Notrufeingang an der Einsatzstelle an. Bei Eintreffen konnten die Einsatzkräfte einen ausgelösten Heimrauchmelder aus einer verschlossenen Wohnung wahrnehmen. Nachdem sich die Feuerwehr gewaltsam Zutritt in die Wohneinheit verschaffen konnte, wurde in der verrauchten Wohnung eine bedingt ansprechbare, 77 Jahre alte Person aufgefunden. Diese hatte einen schweren internistischen Notfall erlitten, der es ihm nicht ermöglicht hätte, eigenständig einen Notruf abzusetzen.

Weiterlesen » (Quelle www.stadt-koeln.de)




 

Probealarm der Sirenen:

     07.10.2017

 

 Beförderungen:

    26.08.2017

  OBM:
    - E. Salzmann

  UBM:
    - L. Hager
    - D. Heidelmann

   HFM:
    - C. Zimmermann

   OFM:
    - F. Bott
    - A. Miersch

Copyright 2009 - 2017 - Freiwillige Feuerwehr Köln, Löschgruppe Dellbrück

[ Impressum ]